Dosenwerfen gegen Rechts auf dem „Fest der Vielen“

Mit einem Infostand haben wir uns am Fest der Vielen beteiligt und das vielfältige Programm mit Podiumsdiskussion, Poetry Slam und Live-Musik inhaltlich sowie spielerisch ergänzt. Neben Flyern, Stickern, Broschüren und Büchern gab es auch Materialien zur Antifacist Action Kampagne.

Die Podiumsdiskussion hatte unter dem Motto: „Erinnern, kämpfen, aufklären. – Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt im Gespräch“ u. a. den Vater des in Polizeigewahrsam verbrannten Amed Ahmad, Überlebende eines rassistischen Brandanschlags 1984 in Duisburg und Aktive von der Initiative Kolbstr. aus Köln zu Wort kommen lassen.

Wir hatten viele interessante Gespräche an unserem Stand. Highlight war das altbekannte Kirmes-Spiel „Dosenwerfen“ mit politischem Bezug zur Bundestagswahl. Die Bälle, als Antifas markiert, hatten rechte Parteien als Wurfziel – mit dabei waren u.a. die AfD, III. Weg und ja auch die CDU.

Alles in allem war es ein positiver Tag mit Gedenken, Musik und Vernetzung. Danke an alle, die uns besucht haben, die OrganisatorInnen und ein Versprechen an die Betroffenen rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt: Erinnern heißt kämpfen! Kein Vergeben, kein Vergessen

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s